Ausstellungen im Großen Schloss

Seit April 2009 gibt es im Schloss Blankenburg wechselnde Ausstellungen zu bestaunen. Mit einem abwechslungsreichen Repertoire möchten wir dem Denkmal wieder Leben einhauchen und den Besuchern mehr Abwechslung bieten.

aktuelle Ausstellung

Fotoausstellung "Tierisches" Fotoklub Ilsenburg

16. September 2017 bis 26. November 2017

Schon viele Themen haben die Fotofreunde in den langen Jahren ihrer Geschichte im Fotoklub Ilsenburg aufgegriffen. Viel Neues wurde probiert und Bewährtes wurde vervollkommnet. Dank der Vielfalt an fotografischen Motiven und der Möglichkeit, Ideen mit immer neuen Techniken raffiniert umzusetzen, ist die Fülle an Themen schier endlos.

In der Ausstellung „Tierisches“ werden Fotos gezeigt, so wie man sie wohl auch landläufig unter diesem Titel erwartet. Doch Tiere sind ja ein weites Feld: wilde Tiere – friedliche Tiere, große Tiere – kleine Tiere, gefährliche Tiere – niedliche Tiere, eklige Tiere – gut schmeckende Tiere ... Oh, pardon, da haben wir es schon. Man kann bei diesem Thema abgleiten, ohne das eigentliche Feld des Tierischen zu verlassen. Und dieses beabsichtigen die Fotofreunde zu tun! Sie wollen den echten Tierfotos nicht ihren Wert nehmen. Doch mit einem kleinen Augenzwinkern werden sie zwischen die großen Aufnahmen kleine Fotos mit einem tierischen Hintersinn einfügen.

Vorschau auf nächste Ausstellung

Märchenschloss

1. Dezember 2017 bis 31. Dezember 2017

Es werden im Bild alle 13 Motive des neuen Märchenkalenders von Schloss Blankenburg gezeigt und außerdem eine kleine Auswahl von andren Szenen, die während der Fotoaufnahmen entstanden sind. Die Bilder sowie natürlich der Schlosskalender können ebenfalls käuflich erworben werden.

Daueraustellung

Während Sie das Schloss besuchen, auf Veranstaltungen warten und Ihre Garderobe abgeben, können Sie sich bereits über das Wirken von Friederike Caroline Neuber informieren. Die Schauspielerin (1697-1760) und erste Prinzipalin eines deutschen Theaters hat einige Jahre am Blankenburger Hof gewirkt.
Mit dieser kleinen Ausstellung soll auch unsererseits Friederike Caroline Neuber symbolisch so etwas wie ein Denkmal gesetzt werden, die in der frühen Theatergeschichte den Boden für die deutsche Klassik mit bereitet und die darstellende Kunst maßgeblich weiterentwickelt hat.

Öffnungszeiten

Die Ausstellung kann zu den regulären Öffnungszeiten im Großen Schloss besichtigt werden.

März bis Dezember
Dienstag bis Sonntag 10.00 bis 16.00 Uhr

Der Eintritt zur Ausstellung ist frei.
Eine Teilnahme an einer Schlossführung ist zur Besichtigung der Ausstellung nicht erforderlich. Vorübergehende Einschränkungen aufgrund von Bauarbeiten sind möglich. Bitte achten Sie auf die Hinweise auf diesen Seiten oder die Angaben vor Ort.

Ansprechpartnerinnen

Martina Minkner und Kerstin Gutsche
 

Alle Angaben sind ohne Gewähr!
Achten Sie deshalb bitte auch auf die Meldungen der lokalen Presse und die Ankündigungen auf dieser Homepage.


Eindrücke

Ausstellung in der Neuen Bibliothek

Ausstellung in der Neuen Bibliothek

Vernissage einer Ausstellung

Vernissage zur Ausstellung Viola d'Amore

Martina Minkner und Künstler Steffen Gröbner bei der Ausstellung Harzimpressionen

Martina Minkner und Künstler Steffen Gröbner bei der Ausstellung Harzimpressionen

Ausstellung im Alten Flügel

Ausstellung im Alten Flügel zur Neuberin