Ausstellungen im Großen Schloss

Seit April 2009 gibt es im Schloss Blankenburg wechselnde Ausstellungen zu bestaunen. Mit einem abwechslungsreichen Repertoire möchten wir dem Denkmal wieder Leben einhauchen und den Besuchern mehr Abwechslung bieten.

aktuelle Ausstellungen

Von Papier und Feder zu Pinsel und Farbe

ab 9. September 2018

Von Papier und Feder
Papier gehört zu den ältesten Werkstoffen der Menschheit. Es ist in unserem Leben allgegenwärtig und bleibt auch unverzichtbar.
Die Ausstellung geht dem Geheimnis der Weißen Kunst nach. Eine der ersten Papiermühlen im Harz ist auf der Grundlage eines Erbzinsbriefes von Graf Ulrich zu Regenstein und Blankenburg 1549 in Weddersleben errichtet worden. In Wort und Bild werden das erste Papierherstellungsverfahren, das uralte Kunsthandwerk und die moderne Technik veranschaulicht.

Pinsel und Farbe
Schreiben war für Oswald Wengerodt eine Kunst, der sich als Zeichenlehrer in den 50ger Jahren der Kalligrafie widmete. Er war ebenso häufig mit dem Skizzenheft in der Natur anzutreffen und erstellte viele Bilder mit Pinsel und Farbe.
Mit der Ausstellung präsentiert der Verein Rettung Schloss Blankenburg mit dem Fokus auf Kalligrafie, Landschaftsmalerei und dem Leben und Wirken des Ehrenbürgers von Blankenburg Oswald Wengerodt. Bilder können käuflich erworben werden. Ein finanzieller Beitrag wird der Sanierung des Schlosses zugeführt.

Daueraustellung

Während Sie das Schloss besuchen, auf Veranstaltungen warten und Ihre Garderobe abgeben, können Sie sich bereits über das Wirken von Friederike Caroline Neuber informieren. Die Schauspielerin (1697-1760) und erste Prinzipalin eines deutschen Theaters hat einige Jahre am Blankenburger Hof gewirkt.
Mit dieser kleinen Ausstellung soll auch unsererseits Friederike Caroline Neuber symbolisch so etwas wie ein Denkmal gesetzt werden, die in der frühen Theatergeschichte den Boden für die deutsche Klassik mit bereitet und die darstellende Kunst maßgeblich weiterentwickelt hat.

Öffnungszeiten

Die Ausstellung kann zu den regulären Öffnungszeiten im Großen Schloss besichtigt werden.

März bis Dezember
Dienstag bis Sonntag 10.00 bis 16.00 Uhr

Der Eintritt zur Ausstellung ist frei.
Eine Teilnahme an einer Schlossführung ist zur Besichtigung der Ausstellung nicht erforderlich. Vorübergehende Einschränkungen aufgrund von Bauarbeiten sind möglich. Bitte achten Sie auf die Hinweise auf diesen Seiten oder die Angaben vor Ort.

Ansprechpartnerinnen

Martina Minkner und Kerstin Gutsche
 

Alle Angaben sind ohne Gewähr!
Achten Sie deshalb bitte auch auf die Meldungen der lokalen Presse und die Ankündigungen auf dieser Homepage.


Eindrücke

Ausstellung in der Neuen Bibliothek

Ausstellung in der Neuen Bibliothek

Vernissage einer Ausstellung

Vernissage zur Ausstellung Viola d'Amore

Martina Minkner und Künstler Steffen Gröbner bei der Ausstellung Harzimpressionen

Martina Minkner und Künstler Steffen Gröbner bei der Ausstellung Harzimpressionen

Ausstellung im Alten Flügel

Ausstellung im Alten Flügel zur Neuberin