Neuigkeiten

17. Oktober 2019

Die 7. Blankenburger Schlossweihnacht

Am 1. Adventswochenende vom 29. November bis zum 1. Dezember 2019 wird der Hof des Schlosses wieder festlich erstrahlen.

An allen drei Tagen gibt es ein buntes Treiben an den verschiedenen Verkaufsständen im Schlosshof, im Schloss und dem mittelalterlichen Rundgang sowie im herzoglichen Garten. Abwechslungsreiche musikalische Unterhaltung, Theater, Kino, eine stimmungsvolle Illumination und noch vieles mehr dürfen Sie erwarten.

Das vielfältige kulinarische Angebot umfasst unter anderem Suppeneintopf, unsere Waffelbäckerei, weihnachtliches Schlossbrot, Schmalzbrote, Glühwein und Kinderpunsch, Süßigkeiten sowie Wurst und Fleisch vom Grill.

Das Schloss-Café im Grauen Saal, der Teesalon im Gobelin-Zimmer (beides in der 2. Etage) und der Schloss-Shop sind ebenfalls geöffnet und laden zum Stöbern ein.

Es gibt Verkaufsausstellungen zu besichtigen, deren Erlöse dem Großen Schloss zu Gute kommen:
– „Malerei als Begleiterin durch mein Leben“ von Dr. Falk Götzel im neuen Flügel, im Bühnenrückraum des Theatersaals
– Fotografien Kalender 2020 – „Leben im Schloss“ (im Alten Flügel)

Am Samstag wird – insbesondere den kleinen Besucherinnen und Besuchern – wieder das beliebte Fotoshooting im barocken Gewand angeboten.

Ein weiteres kleines Highlight für die Kleinen ist das Kinderkarussel.

Der Lesesalon bietet ausreichend Lesestoff zum Stöbern und Schmökern und im Hutsalon findet die modebewusste Dame sicher das besondere Accessoire.

Die Initiative #juzgoesshortfilm entwickelte mit 15 Jugendlichen den Grusel-Jugendfilm „EINE NACHT AUF DEM SCHLOSS“: Zwei Jugendliche wollen sich gegenseitig beweisen, es eine ganze Nacht auf dem Schloss auszuhalten. Werden Sie es schaffen? – Nun endlich kommt der Film zu seinen Wurzeln zurück! Während der Blankenburger Schlossweihnacht kann der Film nun durchgehend gesichtet werden.

Der Eintritt zur Schlossweihnacht ist frei (Ausnahmen entnehmen Sie den einzelnen Programmpunkten).

Die Schlossweihnacht wird ehrenamtlich von den Mitgliedern des Vereins Rettung Schloss Blankenburg e.V. durchgeführt. Der gesamte Erlös kommt dem Erhalt des Denkmals zu Gute.

PROGRAMM:

*** Freitag, 29. November 2019 ***

16.00 Uhr Eröffnung

16.30 Uhr Der Nikolaus kommt... mit kleinen Geschenken für die Kinder

17.00 Uhr Andacht mit Pfarrer Eckehart Winde & Eröffnungsrede in der Kapelle mit Posaunenchor

18.00 Uhr Ausstellungseröffnung mit Posaunenchor

19.30 Uhr „Schwarzblonde Weihnacht“ (16,00 € Eintritt)
Die Revue zum Lachen, Staunen, Träumen & Gänsehäuten. Für alle großgebliebenen Kinder präsentieren Schwarzblond ihre „Schwarzblonde Weihnacht“. In leuchtenden Regenbogenfarben rieselt der Schnee zwischen vier Oktaven und glamourösen Kostümen. Augenzwinkernde Poesie trifft auf bittersüsse Realität. Frohe Weihnachten!

abends Spielleutsbrut im Schlosshof

*** Samstag, 30. November 2019 ***

ab 14.00 Uhr geöffnet
16.30 Uhr Der Nikolaus kommt... mit kleinen Geschenken für die Kinder

17.00 Uhr Kammerchor Wernigerode (18,00 € Eintritt)
Konzert im Theatersaal

abends Spielleutsbrut im Schlosshof

*** Sonntag, 1. Dezember 2019 ***

ab 14.00 Uhr geöffnet

15.00 Uhr Kindertheater „Dornröschen“ (4,00 € Eintritt, ermäßigt 2,00 € für Kinder bis 14 Jahren)
gespielt von der „Theaterkiste des GVS“ im Theatersaal

16.30 Uhr Der Nikolaus kommt... mit kleinen Geschenken für die Kinder

Plakat 7. Blankenburger Schlossweihnacht
Plakat 7. Blankenburger Schlossweihnacht

11. September 2019

Veranstaltungshighlight: Der Kaiser und sein Sonnenschein


Auf eine ganz besondere Veranstaltung möchten wir Sie an dieser Stelle hinweisen:

Eine Lesung mit Liedern, Clowneinlagen und Geschichten rund um die Entstehung dieses Buches von und mit Leopold Altenburg.

Das Buch steht in Österreich auf Platz 2 der Bestsellerliste Belletristik (27.07.2019)

Die Familiengeschichte des Autors ist eine außergewöhnliche. Er ist ein Ururenkel von Kaiser Franz Joseph und Kaiserin Elisabeth – allgemein als Kaiserin Sissi bekannt und somit auch ein direkter Nachfahre von Kaiserin Elisabeth Christine, der ältesten Tochter Herzog Ludwig Rudolfs von Braunschweig-Wolfenbüttel, Fürst von Blankenburg, der im 18.Jahrhundert das Große Schloss erbauen ließ.

Nach Schauspielstudium, einer Sprech- und Gesangsausbildung und anderen Aktivitäten beschäftigte er sich zunehmend mit der Geschichte seiner Familie. Bereits 2016 begab er sich in der zweiteiligen Fernsehdokumentation „Auf den Spuren des Kaisers“ als Gastgeber und Moderator auf eine sehr persönliche Reise und erforscht das Leben, die Stationen und die Zeit seines Ururgroßvaters Kaiser Franz Joseph I.

Inzwischen hat er sich noch intensiver mit der Geschichte seiner Familie beschäftigt und darüber ein Buch geschrieben. Im Mittelpunkt des Buches „Der Kaiser und sein Sonnenschein“ steht sein Großvater, Erzherzog Clemens von Österreich, und die Veränderungen die das Ende der Monarchie 1918 für das Leben der Familie Habsburg brachte. Dieser Frage geht der Autor anhand des Lebens seines Großvaters und seines Vaters nach. Er beschäftigt sich dabei z. B. auch mit der Frage, welche Familiengesetze hatten nach dem Ende der Monarchie weiterhin noch Auswirkungen auf die Familienmitglieder? Warum änderte Clemens seinen Namen von „Habsburg“ in „Altenburg“? Wie verlief das Leben seines Vaters Prinz Peter? Gelang der Familie der Spagat zwischen Vergangenheit und Zukunft? Dieses Buch vermittelt somit viele interessante Einblicke in das Leben der ehemaligen Kaiserfamilie.

Karten an der Tageskasse und im Vorverkauf im Schloss-Shop während der Öffnungszeiten am Samstag (14.00 Uhr - 16.00 Uhr) sowie in der Touristinformation am Schnappelberg 6.

Die Veranstaltung findet im Grauen Saal statt.

Eintritt: 6,00 Euro

4. September 2019

3. Absolvententreffen


Bereits zum dritten Mal trafen sich Absolventen der früheren Fachschule für Binnenhandel, die von 1959 bis 1991 bei uns auf dem Großen Schloss beheimatet war. Rund 500 Teilnehmer kamen aus dem gesamten Bundesgebiet, um gemeinsam in Erinnerungen zu schwelgen, sich auszutauschen und eine schöne Zeit an ihrer einstigen Wirkungsstätte zu verleben.

30. August 2019

3. Absolvententreffen der Fachschule für Binnenhandel – Geschlossene Veranstaltung am 30.08.2019

Wir freuen uns, dass am 30. August bereits zum 3. Mal das Absolvententreffen der ehemaligen Fachschule für Binnenhandel bei uns auf dem Schloss stattfindet (geschlossene Veranstaltung!). Von 1957 bis 1991 hatte die Fachschule hier ihren Sitz.

Das erste Treffen fand vor genau 10 Jahren zum 50. Jahrestag der Gründung der "Fachschule für Binnenhandel" statt. Vor 5 Jahren – im Jahr 2014 – gab es das zweite Treffen der ehemaligen Studenten an ihrer einstigen Wirkungsstätte.

Wir empfehlen Ihnen, Ihren Besuch im Schloss zu einer anderen Zeit zu planen und bitten um Ihr Verständis.

Fotoblog

Hier sehen sie eine kleine Sammlung von Bildern vom Schlossgeschehen. Und Bilder sagen ja bekanntlich mehr als 1000 Worte, deshalb bleiben sie weitgehend unkommentiert.

Es werden hier immer nur die neusten Bilder angezeigt. Die vollständige Sammlung finden Sie auf  Flickr.

Tag des offenen Denkmals 2018 9. September 2018
Tag des offenen Denkmals 2018

Tag des offenen Denkmals 2018 9. September 2018
Tag des offenen Denkmals 2018

Tag des offenen Denkmals 2018 9. September 2018
Tag des offenen Denkmals 2018

Tag des offenen Denkmals 2018 9. September 2018
Tag des offenen Denkmals 2018

Tag des offenen Denkmals 2018 9. September 2018
Tag des offenen Denkmals 2018

Tag des offenen Denkmals 2018 9. September 2018
Tag des offenen Denkmals 2018

Tag des offenen Denkmals 2018 9. September 2018
Tag des offenen Denkmals 2018

Fahne zurück auf dem Schloss 17. Juli 2018
Fahne zurück auf dem Schloss

Fahne zurück auf dem Schloss 13. Juli 2018
Fahne zurück auf dem Schloss

Übergabe Förderzusage vom Bund 9. September 2018
Übergabe Förderzusage vom Bund

Fahne zurück auf dem Schloss 13. Juli 2018
Fahne zurück auf dem Schloss

Aufbringung letzte Schieferplatte 21. April 2018
Aufbringung letzte Schieferplatte

Aufbringung letzte Schieferplatte 21. April 2018
Aufbringung letzte Schieferplatte

Aufbringung letzte Schieferplatte 21. April 2018
Aufbringung letzte Schieferplatte