Ausschreibungen

Tischlerarbeiten - Beschränkte Ausschreibung nach Öffentlichem Teilnahmewettbewerb, VOB/A

Bekanntmachung als PDF-Dokument anzeigen
a) Öffentlicher Auftraggeber (Vergabestelle)
Name: Großes Schloss Blankenburg gGmbH
Straße: Großes Schloss 1
PLZ, Ort: 38889 Blankenburg
Telefon: 03944-3676223
Fax: 03944-3676224
E-Mail: gmbh@schloss-blankenburg.eu
Internet: www.rettung-schloss-blankenburg.de
b) Vergabeverfahren: Beschränkte Ausschreibung nach Öffentlichem Teilnahmewettbewerb, VOB/A
Vergabenummer: 2019-01
c) Angaben zum elektronischen Vergabeverfahren und zur Ver- und Entschlüsselung der Unterlagen
kein elektronisches Vergabeverfahren
d) Art des Auftrags
Ausführung von Bauleistungen
e) Ort der Ausführung
Großes Schloss Blankenburg, Großes Schloss 1, 38889 Blankenburg
f) Art und Umfang der Leistung, ggf. aufgeteilt in Lose
  • 5 St. Einfachfenster aufarbeiten
  • 2 St. Einfachfenster neu herstellen
  • 22 St. Kreuzstockfenster aufarbeiten
  • 5 St. Brandschutztüren (Stahl) neu einbauen
g) Angaben über den Zweck der baulichen Anlage oder des Auftrags, wenn auch Planungsleistungen gefordert werden
ohne
h) Aufteilung in Lose nein
nein
i) Ausführungsfristen
Beginn der Ausführung: September 2019 Fertigstellung oder Dauer der Leistungen: Dezember 2019 weitere Fristen: keine
j) Nebenangebote
nur in Verbindung mit einem Hauptangebot zugelassen
k) Bereitstellung der Vergabeunterlagen
Vergabeunterlagen werden nicht elektronisch zur Verfügung gestellt. Sie können angefordert werden unter: Vergabestelle, siehe a)
m) Frist für den Eingang der Teilnahmeanträge:
10.08.2019
Adresse, an die die Anträge zu richten sind: Vergabestelle, siehe a)
Absendung der Aufforderung zur Angebotsabgabe spätestens am 10.08.2019
p) Sprache, in der die Angebote abgefasst sein müssen:
Deustch
r) geforderte Sicherheiten
siehe Vergabeunterlagen
s) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Hinweise auf die maßgeblichen Vorschriften, in denen sie enthalten sind
keine
t) Rechtsform der/Anforderung an Bie-tergemeinschaften
gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter
u) Nachweis zur Eignung
Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis der Eignung durch den Eintrag in die Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis). Bei Einsatz von Nachunternehmen ist auf Verlangen nachzuweisen, dass diese präqualifiziert sind oder die Voraussetzung für die Präqualifikation erfüllen. Nicht präqualifizierte Unternehmen haben als vorläufigen Nachweis der Eignung mit dem Teilnahmeantrag das ausgefüllte Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ vorzulegen. Bei Einsatz von Nachunternehmen sind auf gesondertes Verlangen die Eigenerklärungen auch für diese abzugeben. Sind die Nachunternehmen präqualifiziert, reicht die Angabe der Nummer, unter der diese in der Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis) geführt werden. Gelangt der Teilnahmeantrag in die engere Wahl, sind die Eigenerklärungen (auch die der Nachunternehmen) auf gesondertes Verlangen durch Vorlage der im Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ genannten Bescheinigungen zuständiger Stellen zu bestätigen. Bescheinigungen, die nicht in deutscher Sprache abgefasst sind, ist eine Übersetzung in die deutsche Sprache beizufügen. Referenznachweise für 3 Referenzen mit den gemäß Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ geforderten Angaben sind bereits mit dem Teilnahmeantrag vorzulegen. Ebenfalls mit dem Teilnahmeantrag vorzulegen sind die geforderten Angaben zum Personaleinsatz in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren. Das Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ ist erhältlich bei
Planungsring GmbH, Dornbergsweg 22, 38855 Wernigerode
Darüber hinaus hat der Bewerber zum Nachweis seiner Fachkunde folgende Angaben gemäß § 6a Abs. 3 VOB/A zu machen: keine
w) Nachprüfung behaupteter Verstöße Nachprüfungsstelle (§ 21 VOB/A)
Vergabekammer des Bundes, Villemombler Straße 76, 53123 Bonn

Veröffentlichung zu Vergaben gemäß §20 VOB/A

Auftraggeber in allen Fällen

Großes Schloss Blankenburg GmbH
Großes Schloss 1
38889 Blankenburg (Harz)
Tel. 03944 3676223
Fax. 03944 3676224
 

Ort der Vertragsausführung in allen Fällen

Großes Schloss Blankenburg
Großes Schloss 1
38889 Blankenburg (Harz)


Projekt: Großes Schloss Blankenburg, Denkmalpflegeförderung 2018 - Dachsanierung Verwalterhaus und Sicherungsmaßnahmen am Kasernenflügel

gewähltes Vergabeverfahren Auftragsgegenstand Name des Auftragnehmers
Beschränkte Ausschreibung nach öffentlichem Teilnahmewettbewerb Maurer-, Naturstein- und Putzarbeiten Fa. Mike Bormann Bauunternehmen
Beschränkte Ausschreibung nach öffentlichem Teilnahmewettbewerb Zimmererarbeiten Fa. Zimmerei Groß GmbH
Beschränkte Ausschreibung nach öffentlichem Teilnahmewettbewerb Dacharbeiten Fa. Franke - Dächer
Beschränkte Ausschreibung Gerüstarbeiten Fa. Lamprecht & Sohn Gerüstbau GmbH
Beschränkte Ausschreibung Schwammbekämpfung u.a. gegen Echten Hausschwamm Fa. Hygiene- und Desinfektionsservice Quedlinburg GmbH
Beschränkte Ausschreibung Tischlerarbeiten Fa. Tischlerei Heydenreich GmbH
Beschränkte Ausschreibung Restauratorische Leistungen Restauratorenkollegium Blankenburg GbR

Kontakt

Großes Schloss Blankenburg GmbH

Großes Schloss 1
38889 Blankenburg (Harz)
Telefon 03944 3676223
Telefax 03944 3676224
 

Bürozeiten

Dienstag
10.00 - 15.00 Uhr

Mittwoch - Freitag
8.00 - 13.00 Uhr

Bitte nutzen Sie außerhalb unserer Bürozeiten für telefonische Anfragen unseren Anrufbeantworter.